Weiterbildung: Master of Communication

Fortgeschrittenes Kommunikationstraining (Masterlevel)

Die grundlegende Idee eines fortgeschrittenen Kommunikationstrainings ist die Vertiefung bereits bekannter Persönlichkeitsmodelle. Die Entwicklung und praxisnahe Anwendung von Theorien der angewandten Psychologie und von NLP Konzepten. Kommunikationsmethoden zur Nutzung in Organisationentwicklung, Konfliktvermittlung, Gesundheit, Selbst-Konzept, Modelllernen und persönlicher Vision. Als Ziel wird angestrebt, dass die Teilnehmer kreative und persönliche Lösungen für sich selbst, für ihren Beruf und für Ihre sozialen Beziehungen finden.

In der Weiterbildung auf einem Masterniveau besteht das Angebot, bei mehreren Kommunikations-Trainern, Seminarleitern und Hypnosetrainern zu lernen. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich zu 15 Stunden individueller Supervision mit einem Trainer, Coach, Psychotherapeuten oder in einer supervidierten Studiengruppe. Die Bearbeitung eines individuellen beruflichen Projektes mit Kommunikations-Konzepten und -Methoden wird empfohlen. Für dieses Vorhaben kann eine Assistenz bei Trainingseinheiten der laufenden Kommunikationstrainings oder eine individuelle Betreuung durch einen Trainer oder Mentor wahrgenommen werden.

Ein Zertifikat „Certified Master of Communication“ oder „Master Practitioner of the Art and Science of Neuro-Linguistic Programming“ des Instituts für NLP und Kommunikation, der ECA oder dem DVNLP wird nach der Evaluation erteilt. Eine Bescheinigung als Zertifikatslehrgang (affine Bereiche) bei der Steinbeis + Akademie Berlin kann beantragt werden.

Das Curriculum gliedert sich in 16 Trainingstage.

Themenschwerpunkte

  • Verständnis und Analyse von Grundkomponenten der Persönlichkeit:
    • Ziele, Werte und Intentionen: Die persönliche Motivationsstruktur,
    • Überzeugungen und Überzeugungssysteme: Das Fenster zur Welt,
    • Wahrnehmungsselektion, Wahrnehmungsbevorzugung: Die aktive Brille,
    • Die Kraft der Qualitäten unserer Wahrnehmungen: Sub-Modalitäten,
    • Die mentale Organisation von Erinnerung und Zeit: Zeitlinien, Zeitbäume,
    • Selbst-Konzept und Selbst-Anteile: Der Umgang mit der Identität,
  • Ausgewählte Prozessmodelle:
    • Kommunikation und Gesundheit,
    • Die Kunst des Modellierens,
    • Konfliktvermittlung und Mediation,
    • Methoden für Selbst-Management und Stressbewältigung,
  • Präsentationstechniken, Beziehung in Gruppen und Unterricht,
  • Evaluation und Präsentationen der individuellen Projekte

EUR 1.600,00 plus MwSt. (Ermäßigungen möglich).

Eingeschlossen sind Seminarunterlagen, Erfrischungen, Obst und Getränke.

01. Blockseminar 23. bis 24. Oktober 2021
02. Blockseminar 27. bis 28. November 2021
03. Blockseminar 18. bis 19. Dezember 2021
04. Blockseminar 29. bis 30. Januar 2022
05. Blockseminar 05. bis 06. März 2022
06. Blockseminar 07. bis 08. Mai 2022
07. Blockseminar 11. bis 12. Juni 2022
08. Blockseminar 09. bis 10. Juli 2022

01. Blockseminar 15. bis 16. Oktober 2022
02. Blockseminar 19. bis 20. November 2022
03. Blockseminar 17. bis 18. Dezember 2022
04. Blockseminar 21. bis 22. Januar 2023
05. Blockseminar 25. bis 26. Februar 2023
06. Blockseminar 01. bis 09. April 2023

Option: Das 6. Modul findet als Blockseminar im europäischen Ausland (Salobrena Andalusien) statt.

Anerkennung & Zertifizierung

Alle Ausbildungen und Weiterbildungen können über das Kompetenz-Netzwerk: Competencesystems (CSI), International dem deutschen Verband für NLP und der Steinbeis-Universität anerkannt und zertifiziert werden. Darüber hinaus kann bei der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen der Bildungsurlaub beantragt werden.